Bücher November 2019, Rezensionen

Alex Capus- Glaubst du, daß es Liebe war?

Titel: Glaubst du, daß es Liebe war?

Autor: Alex Capus

Erschienen am: 01/02/2005

Genre: Roman

Verlag: DTV

Format: Taschenbuch

Seitenanzahl: 144

Harry Widmer junior lebt ein für sich sehr bequemes Leben, denn in seiner Welt geht es zunächst einmal nur um ihn und seine Bedürfnisse.

Harry ist Fahrradmechaniker und übernimmt in jungen Jahren den Fahrradladen seines Vaters und aus dem alten Laden wird sodann „Harry’s Crazy Bike-Corner“. Verantwortung, Respekt, Pflichtbewusstsein und Anstand zählen nicht zu Harry’s Kernkompetenzen. Er ist ein Raubein, der größte Casanova der Kleinstadt, ein Wüstling, Blender, Betrüger und ein „Prachtkerl von einem Schweinehund“.

Doch es heißt ja, dass es nie zu spät ist sich selber und sein Leben in die Hand zu nehmen, Mustern zu entkommen und neue Wege zu gehen…, auch wenn es wie hier halt bedeutet, vor Finanzbehörden und seiner schwangeren Geliebten nach Mexiko zu fliehen. Vor seiner Vergangenheit zu fliehen ist jedoch unmöglich.

Der kurze Roman hat mir einen tollen, unterhaltsamen Leseabend geschenkt. Leicht und flüssig zu lesen, aber nicht ohne Anspruch. Ein tolles Ende, eine tolle Wendung.